Heartliner wünschen Frohe Weihnachten

December 24, 2010

An den vergangenen vier Sonntagen zündete so ziemlich jeder von uns eine bzw. mehrere Kerzen am Adventskranz an. Der Hamburger Theologe und Erzieher Johann Hinrich Wichern führte bereits 1839 den Brauch des Kranzes ein. Erzählungen zufolge nahm er einige Kinder aus Armutsfamilien zu sich auf und begleitete sie über die Weihnachtszeit.

Die Kinder fragten immer wieder, wann denn endlich Weihnachten sei. Daraufhin baute er einen Holzkranz mit 19 kleinen roten und vier großen weißen Kerzen. Jeden Tag wurde eine Kerze mehr entzündet.

Für die Bedeutung des Adventskranzes gibt es einige sehr verschiedene Theorien. Die wohl ursprüngliche im christlichen Glauben ist die, dass das zunehmende Licht die Geburt Jesu Christi ankündigt, der auch als das “Licht der Welt“ gefeiert wird.

In der heutigen Zeit wird der Adventskranz üblicherweise mit vier Kerzen bestückt, die an den Adventssonntagen entzündet werden. Die großen und kleinen Kinder öffnen ab dem 01. Dezember jeden Tag ein Türchen des Adventskalenders um die Tage bis Weihnachten abzählen zu können.

Nun sind die Türchen geöffnet und die Heartliner möchten sich an dieser Stelle für die wundervolle Zeit mit und für Euch bedanken.


Die Heartliner

Please reload

Letzte Einträge

Please reload

.

Archiv

Please reload

 

Copyright © 2015-2019

 

Impressum

 

Kontakt