16 Tage nach der Explosion in Ludwigshafen...

November 9, 2014

16 Tage nach der Explosion in Ludwigshafen bekamen die Heartliner nun das Ok zum Betreten des Vereinsheims, zum Sichten und Sortieren, zum Aufräumen.

 

Die Gutachter haben die Schäden aufgenommen und wir warten auf deren Stellungnahmen. Das Vereinsheim kann saniert werden. Das ist die gute Nachricht. Vieles von dem, was sich darin befunden hat, ist durch das Löschwasser und den Rauch so beschädigt, dass wir es nur noch auf den Schutthaufen daneben legen konnten.

 

So auch die neue Küche, welche wir erst im August eingebaut hatten. Besonders schmerzhaft war es für die Mädchen von der Colour Guard, dass sie sich von den in 15 Jahren angesammelten Fahnen trennen mussten.Was einigermaßen heil blieb, lagerten wir in einer benachbarten Halle eines Oppauer Geschäftsmannes ein.

 

Zu den Instrumenten können wir noch nichts schlüssiges sagen. Der Gutachter hat einen Teil davon an sich genommen. Wenn auch nichts davon verbrannt ist, so hat die Hitze vieles verändert. Wir sollten es lieber nicht so optimistisch sehen, so der Gutachter nach seinem ersten Eindruck. Wir müssen warten.

 

Der LKW hat das Meiste abbekommen. Für ihn wird es wohl das endgültige Aus sein.

 

 

Das Vereinsheim hatte sich in den Jahren zum Wohnzimmer der Heartliner entwickelt. Kein Tag, an dem nicht irgendjemand darin geprobt hat, eine Satzprobe oder ein Meeting darin abgehalten wurde.Der "Treffpunkt Vereinsheim" ist das,  was uns jetzt am Allermeisten fehlen wird.

 

 

Hoffen wir, dass es mit der Instandsetzung schnell geht.

 

Please reload

Letzte Einträge

Please reload

.

Archiv

Please reload

 

Copyright © 2015-2019

 

Impressum

 

Kontakt